Zahnsteinentfernung ohne Narkose

Die Zahnhygiene ist beim Hund  genau so wichtig wie beim Menschen!

Zahnsteinentfernung ohne Narkose ist möglich mit der Ultraschallzahnbürste.

 

  • Ihr Hund muss nicht in Narkose gelegt werden, somit kein Narkoserisiko.
  • Bewegungslose und sanfte Zahnreinigung ohne zu bürsten, nur mit Schwingung. Ohne Geräusch!
  • Wirkt bis zu 12 mm tief ins Zahnfleisch.
  • Hilft Zahnfleischentzündungen, Parodontitis, Zahnsteinbildung, Maulgeruch und Zahnverlust  vorzubeugen.

 

 

Eine Sitzung dauert ca. 20 - 60 Minuten je nach Aufwand.

(Ihr Hund muss kooperativ sein)

Die Kosten werden nach Zeitaufwand abgerechnet (1 €/min) zzgl. einmalig die Aufsatzbürste mit 8 €.



Auch ist es möglich, sich die Ultraschall Zahnbürste auszuleihen nach einmaliger Einführung der Putztechnik, damit Sie als Halter die Behandlung weiter führen können. 

Kosten: Leihgebühr pro Woche 10 € zzgl Zahnpasta 2 € sowie Rückporto 7 € (einmalig) 




Wie läuft die Behandlung ab?

 

Die Zahnreinigung erfolgt mittels einer speziellen Ultraschall Zahnreinigungsbürste sowie Scaler.

In dem Kopf der Ultraschall Zahnbürste befindet sich der Ultraschall - Generator.

Der Ultraschall bewirkt in Verbindung mit einer speziellen Zahnpasta die Bildung von Mikrobläschen, die implodieren und so Plaque und Zahnstein lösen.

 

Je nach Befund und Zahnsteinintensität kann es von 1- 5 Behandlungen dauern bis sich eine Veränderung zeigt.

 

Gerne infomiere ich Sie über eine Zahnsteinbehandlung ohne Narkose