Dorntherapie / Breuss - Massage / Tellington TTouch

Breuss - Massage

Bei der Breuss - Massage wird die Wirbelsäule ganz sanft gedehnt, dadurch können sich seelische, körperliche und energetische Blockaden lösen Sie entspannt den Hund. Desweiteren leitet sie die Regeneration von unterversorgten Bandscheiben ein. 

 

Die Breuss - Massage kann allein oder in Kombination mit der Dorntherapie durchgeführt werden.

 

 


Dorntherapie

Die Dorntherapie ist eine manuelle Therapiemethode bei der sich Wirbelsäulen - und Gelenkblockaden auf sanfte Art beheben lassen. Es können schmerzverursachende  Blockierungen  einzelner Wirbelkörper und Gelenke erfolgreich behandelt werden.

 

Neben der Lösung von Blockierungen wirkt die Dorntherapie insgesamt sehr entspannend, fördert die Durchblutung und ist wohltuend für den Hundekörper.

 

Sie bringt Erleichterung bei bereits bestehenden Rückenerkrankungen aber auch prophylaktisch kann sie hervorragend eingesetzt werden. 

 

Bei der Dorntherapie steht die Statik des Beckens im Mittelpunkt.

Bei der Dorntherapie werden alle Gelenke des Hundes von hinten nach vorne behandelt d.h. man beginnt mit den hinteren Extremitäten und arbeitet sich über das Becken und die Wirbelsäule nach vorne bis hin zum Kiefergelenk.


Wann ist die Dorntherapie sinnvoll?

  • bei allen Hunden prophylaktisch
  • bei sportlich geführten Hunden prophylaktisch
  • bei bereits bestehenden Erkrankungen der Wirbelsäule und des Bewegungsapparates
  • Spondylosen
  • Cauda Equina
  • HD/ED.....
  • Verspannungen, Verkürzungen.....
  • Arthrose, Patella Luxation
  • uvm.

Es ist eine sanfte und ungefährliche Therapieform da mit leichtem Druck gearbeitet wird.